Rebsorten


Spanien besitzt eine riesige Vielfalt an spanischen Rebsorten. Die iberische Halbinsel birgt einen enormen Schatz, es gibt ca. 100 verschieden Rebsorten, an einheimischen und auch autochthonen Rebsorten. Diese haben sich optimal an die klimatischen Bedingungen angepasst. Bekannte spanische Rebsorten für die Tintos sind Tempranillo, Garnacha oder Monastrell und Albarino, Verdejo oder Viura bei den Blancos. Die am häufigsten angebaute spanische rote Rebsorte ist die bekannte Rebsorte Tempranillo, gefolgt von der Bobal und Garnacha. Bei den spanischen weißen Rebsorten führt die Airen mit großem Abstand. Allerdings verliert die Airen in den letzten Jahren stark an Bedeutung, da der qualitative Weinanbau immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die weißen Rebsorten Albarino, Verdejo, Macabeo stehen für hochwertige spanische Weißweine und daher legen diese Rebsorten in der Rebfläche Jahr für Jahr zu. Es werden aber auch eine Reihe von internationaler Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah bei den spanischen Rotweinen und Chardonnay und Sauvignon Blanc bei den spanischen Weißweinen kultiviert. Insgesamt aber machen ausländische Rebsorten nur einen sehr kleinen Teil der Rebfläche aus.

Rebsorten


Spanien besitzt eine riesige Vielfalt an spanischen Rebsorten. Die iberische Halbinsel birgt einen enormen Schatz, es gibt ca. 100 verschieden Rebsorten, an einheimischen und auch autochthonen Rebsorten. Diese haben sich optimal an die klimatischen Bedingungen angepasst. Bekannte spanische Rebsorten für die Tintos sind Tempranillo, Garnacha oder Monastrell und Albarino, Verdejo oder Viura bei den Blancos. Die am häufigsten angebaute spanische rote Rebsorte ist die bekannte Rebsorte Tempranillo, gefolgt von der Bobal und Garnacha. Bei den spanischen weißen Rebsorten führt die Airen mit großem Abstand. Allerdings verliert die Airen in den letzten Jahren stark an Bedeutung, da der qualitative Weinanbau immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die weißen Rebsorten Albarino, Verdejo, Macabeo stehen für hochwertige spanische Weißweine und daher legen diese Rebsorten in der Rebfläche Jahr für Jahr zu. Es werden aber auch eine Reihe von internationaler Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah bei den spanischen Rotweinen und Chardonnay und Sauvignon Blanc bei den spanischen Weißweinen kultiviert. Insgesamt aber machen ausländische Rebsorten nur einen sehr kleinen Teil der Rebfläche aus.