Penedes


Penedes ist die bedeutendste Weinregion Kataloniens und entstand in den späten 60er Jahren. Einen Großteil ihres Erfolges und ihres Innovationsgeistes macht die Lage in der Nähe der aufregenden, internationalen Hafenstadt Barcelona aus. Bis 1960 war es jedoch eine vergleichsweise unbekanntes Weinanbaugebiet. Erst als der Bürgermeister von Barcelona beschloss, die Region sollte den Bedarf der Stadt an Rotwein decken, wachten alle aus ihrem Dornröschenschlaf auf. Es gibt drei wichtige Höhenlagen: Die Meereshöhe, die mittlere Ebene  um 400 Meter und der höchste Teil in den Bergen um rund 600 Meter. Die Böden sind unterschiedlicher Natur: Auf Meereshöhe sind sie sandiger, während in den Bergen überwiegend kreidehaltiger Kalkstein zu finden ist. Im allgemeinen ist das Klima warm und recht feucht, mit hohen Temperaturen im Sommer und sehr kalten Bedingungen im Winter. In den höhergelegenen Weinbergen besteht die Gefahr von spätem Frost. Die Bodegas nutzen diese klimatischen Schwankungen zu ihrem Vorteil und pflanzen heutzutage eine breite Auswahl an einheimischen und ausländischen Rebsorten, wie z.B Tempranillo, Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot bei den Rotweinen und Viura, Garnacha Blanca, Chardonnay und Sauvignon Blanc bei den Weißweinen. Im Penedes wird die komplette Palette an spanischem Wein hergestellt. Man findet Rotweine, jung oder im Barrica ausgebaut, Weißweine die teilweise auch im Barrica reifen, Rosados aber auch Cavas und Süßweine. Mittlerweile haben sich viele Winzer dem Naturwein oder auch Bioweinen zugewandt und prodzieren viele spannende sehr eigenständige Weine. Bekannte Bodegas sind z.B. die großen Torres und Codorniu, aber auch kleinere sehr qualitätsbewusste wie Gramona, Raventos i Blanc oder Ton Rimbau mit seinen Naturweinen Porcellanic.

Penedes


Penedes ist die bedeutendste Weinregion Kataloniens und entstand in den späten 60er Jahren. Einen Großteil ihres Erfolges und ihres Innovationsgeistes macht die Lage in der Nähe der aufregenden, internationalen Hafenstadt Barcelona aus. Bis 1960 war es jedoch eine vergleichsweise unbekanntes Weinanbaugebiet. Erst als der Bürgermeister von Barcelona beschloss, die Region sollte den Bedarf der Stadt an Rotwein decken, wachten alle aus ihrem Dornröschenschlaf auf. Es gibt drei wichtige Höhenlagen: Die Meereshöhe, die mittlere Ebene  um 400 Meter und der höchste Teil in den Bergen um rund 600 Meter. Die Böden sind unterschiedlicher Natur: Auf Meereshöhe sind sie sandiger, während in den Bergen überwiegend kreidehaltiger Kalkstein zu finden ist. Im allgemeinen ist das Klima warm und recht feucht, mit hohen Temperaturen im Sommer und sehr kalten Bedingungen im Winter. In den höhergelegenen Weinbergen besteht die Gefahr von spätem Frost. Die Bodegas nutzen diese klimatischen Schwankungen zu ihrem Vorteil und pflanzen heutzutage eine breite Auswahl an einheimischen und ausländischen Rebsorten, wie z.B Tempranillo, Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot bei den Rotweinen und Viura, Garnacha Blanca, Chardonnay und Sauvignon Blanc bei den Weißweinen. Im Penedes wird die komplette Palette an spanischem Wein hergestellt. Man findet Rotweine, jung oder im Barrica ausgebaut, Weißweine die teilweise auch im Barrica reifen, Rosados aber auch Cavas und Süßweine. Mittlerweile haben sich viele Winzer dem Naturwein oder auch Bioweinen zugewandt und prodzieren viele spannende sehr eigenständige Weine. Bekannte Bodegas sind z.B. die großen Torres und Codorniu, aber auch kleinere sehr qualitätsbewusste wie Gramona, Raventos i Blanc oder Ton Rimbau mit seinen Naturweinen Porcellanic.