Garnacha 


Die Garnacha ist eine Sorte die großen Ertrag und tendentiell eher kräftige Weine hervorbringt. Nach der Rebsorte Tempranillo ist es die rote Traube, die in Spanien am meisten angebaut wird. Aktuell gibt es ca. 85 000 Hektar Rebfläche, die mit Garnacha bestockt sind. Eine wichtige Rolle spielt sie in den Anbaugebieten Ampurdán-Costa Brava, Calatayud, Campo de Borja, Cariñena, Costers del Segre, La Mancha, Méntrida, Penedés, Priorato, Somontano, Tarragona, Terra Alta, Utiel-Requena, Valdeorras und Vinos de Madrid. Früher wurden aus der Garnacha hauptsächlich spanische Rosado hergestellt. Anfang der 90iger Jahre hat der Aufstieg der Region Priorat auch der Rebsorte Garnacha zu neuem Ansehen verholfen. Dort macht sie ca. 40% der Anbaufläche aus. Mittlerweile gibt es in ganz Spanien großartige beachtenswerte Weine aus Garnacha.

Garnacha 


Die Garnacha ist eine Sorte die großen Ertrag und tendentiell eher kräftige Weine hervorbringt. Nach der Rebsorte Tempranillo ist es die rote Traube, die in Spanien am meisten angebaut wird. Aktuell gibt es ca. 85 000 Hektar Rebfläche, die mit Garnacha bestockt sind. Eine wichtige Rolle spielt sie in den Anbaugebieten Ampurdán-Costa Brava, Calatayud, Campo de Borja, Cariñena, Costers del Segre, La Mancha, Méntrida, Penedés, Priorato, Somontano, Tarragona, Terra Alta, Utiel-Requena, Valdeorras und Vinos de Madrid. Früher wurden aus der Garnacha hauptsächlich spanische Rosado hergestellt. Anfang der 90iger Jahre hat der Aufstieg der Region Priorat auch der Rebsorte Garnacha zu neuem Ansehen verholfen. Dort macht sie ca. 40% der Anbaufläche aus. Mittlerweile gibt es in ganz Spanien großartige beachtenswerte Weine aus Garnacha.