37,50 €*

Inhalt: 0.75 L (50,00 €* / 1 L)
Produktnummer: 2552
Hersteller: Bodegas Hacienda Monasterio S.L., Pesquera de Duero - Valladolid, Spanien

Die Finca der Bodega Hacienda Monasterio liegt zwischen Pesquera del Duero und Valbuena del Duero auf ca. 900 Meter Höhe. Seitdem das Weingut 1991 gegründet wurde, führt Peter Sisseck, dessen bekanntester Wein der Pingus ist, die Bodega und zeichnet sich für  die Weine verantwortlich. Die Finca erstreckt sich über 113 Hektar, davon sind 70 Hektar mit Reben bepflanzt. Die Rebgärten sind mit 4000 Reben pro Hektar zu 75% mit Tinto Fino, 15% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot und einem kleinen Anteil Malbec bepflanzt. Der Ertrag liegt bei 1 - 1,5 Kg pro Stock. Die Reben gedeihen hauptsächlich auf Kalk-Sandboden. Das Klima ist kontinental geprägt, mit warmen Sommern und frischen Nächten. Die einzelnen Parzellen werden alle separat vinifiziert. Der Wein dann reift ca. 15 - 24 Monate in Fässern aus französicher Eiche. Nach einer sorgfältigen Verkostung der einzelnen Barricas wird die Selektion für den Hacienda Monasterio Reserva oder den Hacienda Monasterio Cosecha gemacht. Von Anfang an folgte Peter Sisseck den Lehren der biodynamischen Landwirtschaft und setzte diese, sowohl im Weinberg als auch in der Bodega, konsequent um.

Der Duft des 2018er Cosecha erinnert an reife rote Kirschen, Erdbeeren und feine Vanille. Trotz seiner Kraft, die durch das druckvolle Finish und den langen Nachhall spürbar wird, ist der Hacienda Monasterio 2018 gut zu trinken. Dieser spanische Rotwein aus der Ribera del Duero macht schon in jungen Jahren viel Spass. Peter Sisseck - Pingus - schafft es meisterhaft Kraft, Frische und Eleganz zu vereinen. 94 Parker Punkte von Luis Gutierrez für Wine Advocate, der über den Wein schreibt:"The 2018 Hacienda Monasterio, the wine that was previously labeled as Crianza, is a blend of 80% Tinto Fino, 10% Cabernet Sauvignon, 8% Merlot and 2% Malbec selected from the 100 hectares of their organically certified vineyard in the west part of Ribera del Duero. It had a traditional fermentation, destemmed and in 8,000-liter stainless steel tanks (a change from the 20,000-liter vats used in 2016) with indigenous yeasts, and it matured for 18 months in French oak barrels, 25% new. This wine represents the character of the property, including all the grapes. It's still a little young, with a creamy twist, a little biscuity with hints of cereals, juicy and with tannins but with balance. This is a vintage that has great balance and freshness, but right now it's a little too oaky for me—but it should develop nicely in bottle. They are now in the process of replacing the Merlot with Malbec, because they think Malbec can work well in the Ribera del Duero. 220,000 bottles produced. It was bottled in June 2020."

Anlass: Diner, Festtagsweine, Zwischendurch, besonderer Anlass
Bio: ja
Füllmenge (Liter): 0.75
Jahrgang: 2018
Mengeneinheit: Liter
Parker Punkte: 94
Rebsorte: Cabernet Sauvignon, Merlot, Tempranillo, Tinta del Pais
Region: Ribera del Duero
Speisetipp: Fleisch, Grillen, Wurst, Zigarre, helles Fleisch
Weinart: Rot

Spezifikationen


Bodega : Bodegas Hacienda Monasterio
Barrique : Ja
Kann Sulfite, Albumin und Lysozym vom Ei und Eiprotein enthalten : Ja
Alkoholgehalt : 15 % Vol.

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


February 21, 2021 19:44

Klasse spanischer Rotwein

Super Rotwein aus der Ribera del Duero. Hacienda Monasterio ist immer top. Kann man jetzt schon gut trinken aber auch noch einige Jahre im Keller reifen. Kaufempfehlung.

Andere interessante Produkte

Leergetrunken
Bio
Parker 94+
Hacienda Monasterio 2016
Die Finca der Bodega Hacienda Monasterio liegt zwischen Pesquera del Duero und Valbuena del Duero auf ca. 900 Meter Höhe. Seitdem das Weingut 1991 gegründet wurde, führt Peter Sisseck, dessen bekanntester Wein der Pingus ist, die Bodega und zeichnet sich für  die Weine verantwortlich. Die Finca erstreckt sich über 113 Hektar, davon sind 70 Hektar mit Reben bepflanzt. Die Rebgärten sind mit 4000 Reben pro Hektar zu 75% mit Tinto Fino, 15% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot und einem kleinen Anteil Malbec bepflanzt. Der Ertrag liegt bei 1 - 1,5 Kg pro Stock. Die Reben gedeihen hauptsächlich auf Kalk-Sandboden. Das Klima ist kontinental geprägt, mit warmen Sommern und frischen Nächten. Die einzelnen Parzellen werden alle separat vinifiziert. Der Wein dann reift ca. 15 - 24 Monate in Fässern aus französicher Eiche. Nach einer sorgfältigen Verkostung der einzelnen Barricas wird die Selektion für den Hacienda Monasterio Reserva oder den Hacienda Monasterio Cosecha gemacht. Von Anfang an folgte Peter Sisseck den Lehren der biodynamischen Landwirtschaft und setzte diese, sowohl im Weinberg als auch in der Bodega, konsequent um. Der Duft des 2016er Cosecha erinnert an reife rote Kirschen, Erdbeeren und feine Vanille. Trotz seiner Kraft, die durch das druckvolle Finish und den langen Nachhall spürbar wird, ist der Hacienda Monasterio 2016 gut zu trinken. Dieser spanische Rotwein aus der Ribera del Duero macht schon in jungen Jahren viel Spass. Peter Sisseck - Pingus - schafft es meisterhaft Kraft, Frische und Eleganz zu vereinen. 94+ Parker Punkte von Luis Gutierrez für Wine Advocate.

Inhalt: 0.75 L (50,00 €* / 1 L)

37,50 €*